Gerade gehört: Sowas kann auch nur mir passieren von Mhairi McFarlane

22. März 2019linda

Nachdem ich groß angekündigt habe, dieses Jahr so richtig viel zu lesen und viele Hörbücher zu hören, möchte ich euch direkt am ersten für dieses Jahr beendeten Hörbuch teilhaben lassen. Den Start macht mit Sowas kann auch nur mir passieren ein Vertreter der Kategorie leichte Unterhaltung. Zumindest auf den ersten Blick.

Der erste Eindruck

Cover und Beschreibung von Sowas kann auch nur mir passieren lassen sofort vermuten: Hier geht es um typische leichte Unterhaltung, eben ein klassischer “Frauenroman” über den holprigen Weg zur großen Liebe. Ich finde das Cover mit seinen lockeren Zeichenlinien sehr modern, die Farbgebung ist frisch – genau das richtige, um den Februar-Blues zu verjagen. Und da es privat im Februar ganz schon turbulent zuging, war ich dafür natürlich sofort zu haben.

Die Autorin Mhairi McFarlane

Mhairi McFarlane – und diesen Namen kopiere ich lieber, als ihn selbst zu schreiben und mich im schlimmsten Fall zu vertippen – geistert schon länger in meinem Hinterkopf rum. Vor geraumer Zeit habe ich auch schon mal etwas von ihr gelesen, ich kann mich aber beim besten Willen nicht dran erinnern, was. Mhairi ist Jahrgang ’76 und kommt gebürtig aus Schottland (damit sind wir Freunde). Irgendwo habe ich mal gelesen, dass sie sich schnell durch Twitter und Netflix ablenken lässt – kenn ich irgendwo her und finde ich sehr sympathisch!

Worum geht’s in Sowas kann auch nur mir passieren?

Georgina, die Heldin der Geschichte, trifft es wirklich knüppeldick: Erst verliert sie ihren Job in einem schnöden Restaurant, soweit so übel. Als sie sich dann aber auf der Suche nach Trost in die Wohnung ihres Freundes Robin begibt, erwischt sie ihn doch glatt mit einer anderen im Bett. Schlimmer kann es eigentlich gar nicht kommen – habe ich zumindest gedacht. Georgina beweist jedoch das Gegenteil und stolpert von einer Katastrophe direkt weiter in die nächste. So hat sie es zum Beispiel mit einem Chef zu tun, der ihr in der Vergangenheit bereits begegnet ist und auch ihr betrügender Exfreund sorgt noch für Aufruhr.

Wie fand ich’s?

Überraschen gut! Aber eben nicht, weil es sich um leichte Unterhaltung handelt, sondern weil die Autorin es schafft, neben einer leicht berichteten, herzerwärmenden Geschichte auch schwierige, emotional gar nicht so einfache Themen so platzieren. In Sowas kann auch nur mir passieren geht es eben nicht nur um den holprigen Weg zur großen Liebe, sondern auch darum, Erlebnisse aus der Jugend zu verarbeiten, zu Erkennen, dass Eltern nicht immer Perfekt sind und wie wichtig es ist, klare Grenzen zu ziehen. Für mich hat die Mischung genau gestimmt!

Im Überblick

Und weil ich in Zukunft immer häufiger Bücher vorstellen werde, muss auch ein einheitliches Bewertungssystem her. Dabei sind 5 Punkte jeweils die beste Wertung:

Covergestaltung 4/5
Klappentext 3/5
Geschichte 4/5
Zweimal lesen wahrscheinlich

Habt ihr Sowas kann auch nur mir passieren schon gelesen? Oder andere Bücher der Autorin? Lasst gerne Meinungen und Empfehlungen da!

Liebste Grüße

P.S.: Ja, wie fotografiert man ein Hörbuch? Daran tüftle ich für die Zukunft wohl noch.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriger Post

Fünf Fragen am Fünften im März: Von klaren Ansagen und lautem Gebrüll

5. März 2019

Nächster Post

Oft und gerne gehört: Ich bin dann mal weg von Hape Kerkeling

25. März 2019