Hallo 2019! Was ich 2018 als Blog-Anfänger gelernt habe

1. Januar 2019linda

Zuerst einmal wünsche ich euch allen ein wunderbares neues Jahr! Ich hoffe, ihr habt schön reingefeiert und beginnt das Jahr gesund und munter. Wir haben den Abend mit unseren Nachbarn bei einem leckeren Bierchen und einem wahnsinnigen “Jeder bringt was mit”-Buffet, von dem wir gut und gerne 50 Personen satt bekommen hätten, genossen.

So, jetzt geht’s an meinen Rückblick: Klar, der Blog ist erst in den letzten Monaten des vergangenen Jahres online gegangen – aber die Arbeit dafür hat natürlich schon viel früher angefangen. Grund genug für mich, zurückzublicken und zu schauen, was ich im vergangenen Jahr als Blog-Anfänger so alles gelernt habe.

Bloggen kostet Zeit

Keine große Überraschung, oder? Aber ich spreche hier nicht nur von der Zeit, die es kostet, die Artikel zu schreiben, die Bilder auszuwählen und zu bearbeiten. Ich habe mir für den Blog vorgenommen, von Veranstaltungen, Events und Freizeitbeschäftigungen aus der Umgebung von Mönchengladbach zu schreiben. Und um über etwas zu berichten, muss man es natürlich auch erleben. Die Wochenenden reichen da bei weitem nicht für alles, was ich hier unter bringen möchte. Ich hoffe, mir fällt für 2019 ein Weg ein, das besser zu lösen.

Vernetzen ist gut, aber gar nicht so einfach

Ich lese unglaublich gerne andere Blogs und bin ein großer Fan einer ganzen Reihe anderer Blogger. Aber wirklich in Kontakt treten, ohne das alles künstlich herbeizuführen, ist gar nicht so einfach. Ich denke hier hilft erstmal nur dran bleiben.

Die Technik ist kein Hexenwerk

Oh yes, ich bin wirklich stolz darauf: Ich habe die gesamte Technik des Blogs selbst aufgesetzt. Klar, das Theme habe ich gekauft, aber den Einbau, die Einrichtung und die Personalisierung hab ich komplett alleine erledigt. Wenn man sich ein bisschen einliest, ist es wirklich nicht schwierig und macht sogar richtig Spaß.

Und wo soll es 2019 hin gehen?

Es fühlt sich alles so gut und richtig an bisher. Das Grundgerüst steht, der Plan für 2019 steht ebenfalls – zumindest in meinem Kopf. Ich freue mich auf ein neues Jahr mit dem Blog und bin unglaublich gespannt, wie es hier weiter geht.

Liebste Grüße

Comments (2)

  • Romi

    9. Januar 2019 at 19:32

    Hej Linda!

    Ich stöbere gerade durch die Teilnehmer von Luzia Pimpinella’s 5 Fragen am Fünften und bin dabei hier gelandet. Es ist schön auch mal auf andere Blogs zu treffen die noch frisch am Start sind. Ich bin total deiner Meinung, was das vernetzen angeht wenn man einen Blog aus dem Boden stampft! Echt nicht so einfach das ganze. Dein Blog-Theme finde ich echt toll.

    Viele Grüße,

    Romi

    1. linda

      11. Januar 2019 at 14:17

      Liebe Romi,

      herzlich willkommen hier 🙂 Freut mich sehr, dass du den Weg zu mir gefunden hast. Ich freu mich immer sehr über neue Leser – und dann auch noch jemand, der in der gleichen Phase ist wie ich <3 Da hüpf ich doch gleich mal rüber 🙂

      Und lieben Dank - das Theme hat echt nerven gekostet und da freu ich mich sehr über dein Feedback.

      Liebste Grüße
      Linda

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriger Post

It's beginning to look a lot like Christmas

8. Dezember 2018

Nächster Post

Hallo Januar!

2. Januar 2019